Stimulanz: 
 

Der Stimulation geht das Lokalisieren des zu ladenden Punktes mittels gekühlter Spatel
voraus. Die Lage der Punkte ist vorhandenen Beschreibungen zu entnehmen.

Die Stimulation bzw. Ladung der entsprechenden Punkte ist mit mehreren Techniken zu erreichen:

1. Mechanische Ladung mit Metallzylindern, deren Durchmesser dem der Plaque entspricht - in der Regel 8-12 mm.
2. Magnetische Ladung
3. Ladung/Reizung mittels Batteriestrom
4. Ladung/Reizung per Laser (Minilaser bis 5 mW)
5. Ladung mit Edelsteinen korrespondierender Schwingung
6. Ladung mittels Fingerspitzen
7. "Mentale Ladung" (Technik für Fortgeschrittene)

Die Grundladung hält stunden- oder tagelang. Eine perfekte Ladung - sehr selten - kann ein ganzes Leben lang halten.
Die Ladung hat den Sinn, feinstoffliche "Schlacken" auf der Plaque zu beseitigen, so dass durch das so "geöffnete Fenster" entsprechende kosmische Einstrahlungen möglich sind, die bestimmte körperliche oder seelische Manifestationen zeitigen.
Bei der Ladung ist besonderer Wert darauf zu legen, dass keine Überreizung der Plaques erfolgt, weil sie dadurch für Tage unempfindlich werden.